VernetzBar Lübeck


Was ist die «VernetzBar Lübeck» ?


Die VernetzBar Lübeck möchte die Vernetzung von jungen Menschen zwischen 14 und 30 Jahren und ihren Angehörigen in den Bereichen Sport, Spiel, Kultur und Freizeit in Lübeck fördern – digital und analog.
Dabei sollen auch neue Zugänge zu unterstützenden Hilfsangeboten für schwierige Lebenssituationen geschaffen werden. Auf der interaktiven, digitalen Plattform sind laufende Projekte, Events, Veranstaltungen aber auch Hilfsangebote mit wenigen Klicks zu finden.


Wie ist die VernetzBar Lübeck entstanden?


Durch die Corona-Zeit und ihre psychosozialen Auswirkungen auf junge Menschen wurde der Bedarf an vernetzten Kommunikationsmöglichkeiten und Unterstützungsangeboten besonders deutlich.
In einer repräsentativen Umfrage mit 565 jungen Lübecker:innen äußerten 77% der Befragten, dass sie sich in der Corona-Pandemie psychisch belastet fühlten, während nur wenige aktiv nach Hilfsangeboten gesucht haben.


Hinzu kommt, dass junge Menschen Angebote ohne großen Suchaufwand finden und schnell einen Überblick gewinnen wollen.
Das ist aber nicht immer einfach, denn Möglichkeiten und Adressen gibt es viele – bei diversen Anbieter:innen, Vereinen und Organisationen, an unterschiedlichen Orten und in vielfältigen Formaten.


Als Lösung dabei nur die vorhandenen Unterstützungs- und Beratungsangebote für junge Menschen übersichtlich an einem Ort zu bündeln, würde entsprechend der Umfrage nur diejenigen Jugendlichen erreichen, die aktiv nach Angeboten suchen.
Um die psychosozialen Hilfsangebote niedrigschwelliger zugänglich zu machen, soll die VernetzBar Lübeck die Lebenswelt der jungen Menschen widerspiegeln.
Aus diesem Grund werden nicht nur Beratungsangebote, sondern auch Spiel-, Sport-, Kultur- und Freizeitangebote in der VernetzBar Lübeck ihren Platz finden.


Das Ziel ist es, dass Jugendliche die Unterstützungsangebote, zum Beispiel bei der Teilnahme an Freizeitveranstaltungen, bereits wahrnehmen und die Beratung im Bedarfsfall direkt über die VernetzBar Lübeck finden und in Anspruch nehmen können.
Somit entfällt die aktive Suche nach Hilfe und wird in den Alltag der jungen Menschen integriert.


Wer steckt dahinter ?

Stehen hinter der VernetzBar-Initiative:

von links:
Julius Schorpp, Geschäftsführer Sprungtuch e. V.
Prof. Nicole Jochems, Institutssprecherin und Leiterin des Studiengangs Medieninformatik
Johanne Hannemann, Geschäftsführerin Vorwerker Diakonie

(Foto: Sprungtuch e.V.)


Im Rahmen einer Kooperation von Sprungtuch e. V., der Vorwerker Diakonie gGmbH und dem Institut für Multimediale und Interaktive Systeme (IMIS) der Universität wurde das Projekt VernetzBar Lübeck mit Förderung der Possehl Stiftung ins Leben gerufen.


«Im Projekt arbeiten wir stark trans-disziplinär und haben so Einflüsse aus den unterschiedlichsten Arbeitsdomänen, die sich gegenseitig hervorragend ergänzen. Gleichzeitig können wir mit unserem partizipativen Ansatz den Bedarfen und Möglichkeiten der Zielgruppe einen guten Raum zur Reflexion und Aktivierung hin zur Aktion bieten», beschreibt Nicole Jochems, Professorin für Medieninformatik und Institutssprecherin des IMIS an der Universität zu Lübeck das Projekt.

«Wir haben besonderen Wert daraufgelegt, von Anfang an junge Menschen an der Gestaltung zu beteiligen. So wurde auch der Name für die Plattform gefunden» erläutert Julius Schorpp, Geschäftsführer von Sprungtuch e. V.  


Junge Menschen können an diversen Stellen im Projekt mitwirken. Egal ob sie die VernetzBar Lübeck weiterentwickeln, selbst Angebote machen, sich untereinander vernetzen oder schnell datensichere Beratung von Fachkräften in Anspruch nehmen wollen – jeder kann nach seinen Möglichkeiten mitgestalten und nach seinem Bedarf nutzen.


Noch ist die Plattform im Aufbau und wird inhaltlich laufend weiterentwickelt. Für Vereine, Organisationen und Einrichtungen stehen einige Bereiche der VernetzBar Lübeck schon jetzt zur Verfügung. So können bereits Veranstaltungen auf der Plattform durchgeführt werden. Die digitale Präsentation zum Bewerben von Angeboten aller Art kann ebenfalls schon genutzt und gefüllt werden.


Das Projekt folgt einem Dienstleistungsprinzip und bietet als solches neben der kostenfreien Bereitstellung der Plattform auch technischen Support bei der Einbindung sowie Unterstützung bei

Angebotspräsentationen
digitalen Veranstaltungen für und mit der Zielgruppe
Datenschutzaspekten
Durchführung von kostenfreien Qualifizierungsformaten für Fachkräfte angeboten (z.B. zu digitalen Beratungssettings wie dem Blended Counseling Ansatz)


Die interaktive Plattform VernetzBar wird dann ein voller Erfolg, wenn viele Netzwerk-partner:innen, Vereine und Organisationen ihre bereits vorhandenen sowie neuen Angebote einstellen. Somit kann ein digitaler Ort geschaffen werden, an dem junge Menschen sämtliche Angebote in Lübeck für ihre persönlichen Interessen sowie ihren Bedarf finden können und dadurch miteinander in Kontakt kommen.



Sind Sie neugierig geworden? Sprechen Sie uns gerne an!


Wir vereinbaren gerne mit Ihnen einen Termin, um Ihnen die VernetzBar Lübeck und Ihre Möglichkeiten vorzustellen. Gemeinsam werden wir nach den bestmöglichen Wegen suchen, Ihre Angebote in der VernetzBar Lübeck digital umzusetzen und dadurch sichtbarer zu machen.

Sie erreichen uns per Email unter: vernetzbar@sprungtuchev.de 

Weitere Informationen finden Sie unter: www.vernetzbar-luebeck.de/


Wir freuen uns auf Ihre Nachricht